Yoga für …

Leipziger YogalehrerInnen laden ein… 

Sonntags von 12 Uhr bis 1 Uhr auf dem Leipziger Marktplatz.
Unter dem Motto „Yoga für…“ setzt du ein liebevolles Zeichen für diese Erde.

  • 17.5., Anmeldung Helfried
  • 24.5., Anmeldung Rüdiger
  • 31.5., Pfingstsonntag bleibt frei.
  • 7.6., ?
  • 14.6., Helfried

Bringe deine Yogamatte oder eine andere geeignete Unterlage mit,
und zeige sichtbar auf deiner Kleidung in wenige Worte gefasst, wofür du stehst;
deine Visionen für würdevolles Leben …

Wir bringen ein großes Transparent mit „Yoga für …“ und du schreibst, wofür du stehst auf dein T-Shirt bzw. auf weiße Yoga-Taschen mit Farbe oder Edding, die wir mitbringen. Dann meditieren bzw. praktizieren wir Asanas still, wie jedem beliebt und nach 1h lösen wir die Versammlung auf.

Wann, wenn nicht jetzt?!
Share your visions!

Teile diese Veranstaltung gerne und lade noch andere mit ein.

Die Auftaktveranstaltung am 17.5. wurde mit folgender Pressemeldung zusammen gefasst.

Im Kopfstand durch die Corona-Krise 

YogalehrerInnen zeigten sich auf dem Leipziger Marktplatz

Es war eine Demonstration, bei der wenige Worte gesprochen wurden: 13 Yoga-Lehrende und Yoga-Übende aus dem Verein Leipziger Yoga Netzwerk fanden sich am Sonntag, den 17. Mai 2020, mittags auf dem Leipziger Marktplatz zusammen, um für die Praxis und Weisheit des alten indischen Übungssystems in der Corona-Krise einzustehen. 

Das Motto der Veranstaltung war: „Yoga für…“ Jeder Yogi und jede Yogini konnte den Slogan in eigenem Sinne vervollständigen und so seiner Kompetenz über Gesundheit und Bewusstsein Ausdruck verleihen. Die Übenden hatten sich ihr jeweiliges Motto auf den Rücken gepinnt, meditierten und praktizierten mit Abstand auf ihren Matten Yoga-Übungen, wie zum Beispiel den Kopfstand. Worte wie „Freiheit“, “Selbstbestimmung” und „Freude“ wurden als Motto gewählt. 

„Ich bin hier, um auf Yoga aufmerksam zu machen, als Mittel um sich in eigener Verantwortung um eine gute Gesundheit in der Corona-Krise zu kümmern“, sagte Helfried Lohmann aus dem Vorstand des Vereins. Die friedliche stille aber kraftvolle Zusammenkunft dauerte eine Stunde, in welcher jeder Yogi in seinem Stil praktizierte und auch gern die Fragen der neugierigen Passanten beantwortete. 

 

    

Online-Yoga statt Yogatag?

Corona ist in aller Munde und wir alle fragen uns – was ist zu tun?

Schweren Herzens sagen wir unseren Yogatag ab.

Unser Vorschlag: Mache mehr Yoga zuhause und sorge gut für dich. Viele unserer Netzwerk Lehrer*innen bieten inzwischen Online Kurse an oder planen es im Augenblick.:

Bei Glückskind Yoga kannst du dir einen 30 Min. vor Klassenbeginn einen Link schicken lassen – guck mal hier: https://glueckskind-yoga-leipzig.de/kurse/

Yoga macht stark legt auch online los: https://yogamachtstark.de/

Das Ashtanga Yoga Loft ebenfalls https://www.ashtangaleipzig.de/ – die anderen werden folgen.

Guck doch ab und zu mal auf unsere Facebook Seite – wir halten dich auf dem Laufenden!

Ja, du kannst auch nach kostenlosen online Angeboten suchen – ABER viele Lehrer*innen verdienen ihren Lebensunterhalt mit Yoga – sie haben dich unterstützt auf deinem Weg und dir höchstwahrscheinlich viel Freude bereitet – jetzt brauchen sie deine Unterstützung, um nicht in finanzielle Schieflagen zu geraten. Guck doch mal, ob du Kursgebühren unbedingt zurück fordern musst …

Als Yoga Gemeinschaft haben wir noch ein paar Hinweise:

Lasse dich nicht von allgemeiner Panik (Überreaktion) anstecken. Bleibe gelassen und reagiere überlegt. Sorge gut für dich und dann schau allgemein, wo es Hilfe braucht. Nutze die Krise zur Besinnung auf wichtige Fragen des Lebens. Wir Menschen sind soziale Wesen. Eine Aufgabe ist Mitgefühl zu erweitern, was auch Rücksichtnahme und Verzicht bedeuten kann und Solidarität braucht. Soziale Isolation ist auf längere Sicht gefährlich. Nach einigen Wochen werden sich evtl. Paare die Köpfe einschlagen, Kinder in ihrer Entwicklung gestört und Jugendliche werden die öffentlich Ordnung als feindlich erleben. Auf der anderen Seite können sich in dieser „Pause“ auch Paare in Liebe und mit Zeit begegnen, ihren Kindern Zeit und Aufmerksamkeit zukommen lassen und Jugendliche können mutig helfen, weil sie wenig von der Krankheit zu befürchten haben. Pflege deine sozialen Kontakte und berücksichtige, das viele gerade gestresst sind.

Die “Welle” kommt auf Sachsen und Leipzig noch zu und wann ihr Höhepunkt überschritten ist, können wir noch nicht abschätzen. Auf jeden Fall geht es über Monate, in denen eine gewisse kritische “Kernzeit” evtl. drastischen Maßnahmen notwendig macht. Als Yogis sollten wir Gelassenheit und Zuversicht verbreiten, und diszipliniert sinnvolle Maßnahmen unterstützen bzw. selbst umsetzen.

Namaste und Sat Nam

Neuer Yogawille

In dieser Übungsweise, die in den letzten 30 Jahren von Heinz Grill entwickelt wurde, liegt der Fokus auf der Entwicklung einer spannkräftigen Wirbelsäule, die sich sowohl durch Dynamik als auch Stabilität ausdrückt. Die Stellungen werden in unterschiedlichen Bewegungszusammenhängen ergründet, sodass durch die aktive Beschäftigung ein tieferes Veständnis für die einzelnen Übungen entsteht.
Die asana wird über ihre gesundheitlichen Wirkungen hinaus als eine Möglichkeit gesehen schöpferisch und künstlerisch tätig zu sein und den Körper als sensibles Instrument zu nutzen, um einen seelisch-geistigen Inhalt zum Ausdruck zu bringen. Die Zusammenhänge die in den Yoga-Positionen erlebt werden, lassen sich auch darüber hinaus auf das soziale Miteinander übertragen und finden in verschiedenen Lebensbereichen eine praktische Anwendung und Integration.
„Nicht dasjenige, was der Einzelne aus der Übung herausnimmt, was er für sich von der Übung gewinnen kann, sondern die Kräfte, die Aufmerksamkeit, die Hinwendung und inhaltliche Bewusstheit, die er in die Übung hineinlegt, kommt ihm als Erfolg und schließlich auch als wahre Herzenskraft entgegen.“ [Heinz Grill: „Die Seelendimension des Yoga“, S.108]

Die Übungsweise berührt vor allem auch die Entwicklungsfrage des Menschen. Die Stellungen werden mit einem Fokus auf der sogenannten Dreigliederung im Bewusstsein praktiziert. Hierbei wird das Denken, das Fühlen und der Wille in eine neue Ordnung gebracht, wodurch alte Denk- und Verhaltensmuster bemerkt und überstiegen werden können. Das Menschenbild, dass Alle, entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten, die Fähigkeit entwickeln können, das Leben aus der Freude an der Entwicklung heraus zu ergreifen, liegt dieser Übungsweise zugrunde.

Folgende Lehrer bieten dieses Yoga an:

 

Traumasensibles Yoga (TSY)

Traumasensibles Yoga (TSY) ist ein körperorientierender Ansatz, der gezielt die drei Energiequellen Bewegung, Atmung und Bewusstsein einsetzt, mit dem Ziel sich zu verbinden. Die achtsame und sensible Yogapraxis ist dabei wahrnehmungsorientiert, nicht leistungsorientiert. Der Yogastil beruht nicht auf einer festgelegten Übungsreihe oder Einzelübungen, sondern lässt viel Entscheidungsspielraum zu. Entscheidend ist, wie die Yogapraxis ausgeführt wird.

Die Übungen werden einfach gehalten und wiederholen sich auch. Das ist durchaus gewollt, damit ein Gefühl dafür entstehen kann, wie die Übungen in unterschiedlichen Zuständen wirken. Gleichzeitig kann durch das gezielte Wiederholen auch gleicher Übungen ein Gefühl der Sicherheit gefördert werden: eine Übung ist bekannt, kann jedoch immer wieder neu erfahren werden.

Es geht eher um die Haltung, das WIE der Übung als um das WAS. Ziel ist es einen begehbaren Weg hin zum Spüren zu eröffnen.

Traumasensibles Yoga wird in Einzelarbeit oder Gruppenarbeit angeboten. Gruppenarbeit findet immer in einem geschlossenen Kurs mit maximal fünf Teilnehmern statt.

Folgende Lehrer bieten Traumasensibles -Yoga an:

An folgenden Orten:

     

    Julija Zora Mazover

    Zora unterrichtet Yoga beim Hochschulsport und anderswo.

    „Mich beschäftigt die Frage, wie Yoga inhaltlich weiterentwickelt werden kann, sodass auch westlich sozialisierte Menschen einen praktischen Zugang dazu finden können. In der Übungsweise ,,Neuer Yogawille“ wird Yoga auf eine neue, zeitgemäße Weise erforscht und besonders Wert auf die Entwicklung seelisch-geistiger Fähigkeiten die sich auf das soziale Leben übertragen lassen, gelegt.
    Mein Anliegen ist es, Yoga für einen breiten Kreis an Menschen mit verschiedenen Hintergründen erfahrbar zu machen und durch lebensnahe Bezüge zu erweitern.“

     

    Tel.: 0162- 604 2282
    Web: www.yoga-fuer-alle-leipzig.de/

    Luisa Jodeit

    Luisa unterrichtet Hatha Yoga & Blindfolded-Hatha-Yoga im Gesundheitssport der Universität Leipzig.

    „Dank einer Freundin fand ich zum Yoga. Und dank dieser Freundin absolvierte ich (vielmehr spontan) auch eine intensive Ausbildung. Ohne das Vorhaben danach zu unterrichten, stellte ich nach Beendigung der Ausbildung fest, dass ich dieses ‚innere Fensterputzen‘, wie ich es gerne beschreibe, unbedingt weitergeben möchte.
    Wie der klare, scharfe Blick nach draußen, durch ein geputze Fensterscheibe, ermöglicht mir auch Yoga einen klaren und aachtsamen Blick auf die Dinge in meiner Außenwelt und im meinem Inneren.“

    Tel.: 0151- 4454 2644
    Mail: luisa.jodeit@gmx.de

    Yoga-Symbol

    Ramona Göbhart

    Ramona unterrichtet Aerial/Tuchyoga und Hatha-Yoga im Chamundi.

    „2016 fasste ich nach Abschluss meines Studiums die Entscheidung, mein Leben zu verändern und flog mit meiner Tochter für unbestimmte Zeit nach Bali. Dort habe ich Aerial Yoga entdeckt und mir war klar mein Leben kann nicht mehr so sein wie vorher.“

    Tel.: 0177- 1826 540
    Mail: rgoebhart@gmail.com

    Julia Noether

    Julia unterrichtet Yoga im Vinyasa Stil, Pranayama und Meditation. Der energetische Aufbau ihres Unterrichtes soll die Schüler dabei unterstützen, deren Innenwelt zu erkunden und das eigene Licht raus in die Welt zu tragen. Seit ihrer Kindheit ist sie in der Aromatherapie zuhause und bietet Beratungen zu ätherischen Ölen an. Seit Oktober 2019 befindet sie sich in der Ausbildung zum Ayurveda Coach. Sie ist frisch nach Leipzig gezogen und auf Yogajob-Suche.

    Tel.: 0157- 7449 0122
    Mail: hello@itistimefor.com

    Anna-Lena Kaschubowski

    Anna-Lena unterrichtet Vinyasa. Ihr Ziel ist das Kernthemen einen Raum haben, sich zu entfalten. Ein Schwerpunkt ist die Verbindung von Stimme und Atem.

    „Ich beginne meinen Weg als Yogalehrerin gerade erst. Mein Ziel ist es, meine Stunden in allen Aspekten auf ein Kernthema auszurichten und diesem Raum zu geben, sich zu entfalten. Ich möchte, dass meine Schüler es sich erlauben und sich die Zeit nehmen, dem Thema in sich selbst nachzugehen und die Yogapraxis wirken zu lassen. Wichtigste Säule ist immer der Atem und gern will ich mich im vor allem im Pranayama weiterbilden.“

    Mail: alkaschubowski@gmail.com

    Kaula-Tantra-Yoga

    Kaula Tantra Yoga basiert auf tiefer Entspannung. Eine Session ist eine Meditation in Bewegung für mindestens 1,5 Stunden, aber normalerweise 2,5 bis 3 Stunden. Körper, Geist und Seele fließen zusammen. Keine Aufteilung mehr meines Körpers: „diese Asana repariert die Leber, das macht einen schönen Hintern, das ist gut für den Rücken“. Ich bin kein Auto! Meine Muskeln erinnern sich daran wie wundervoll es vor der sozialen Zensur („Sei ruhig!“, „Setz dich hin!“, „Zappel nicht rum!“, „Halt still!“, „Mach dich nicht schmutzig!, „Nicht rennen!“…Nein…Nein…Nein) war sich zu bewegen. Dagegen „Ich bewege mich wieder ganz entspannt, mit Freude und fließe in jede Asana hinein. Ich erhole mich und nichts strengt an.

    Revolutionär ist auch das Vertrauen, dass ich wieder in mich gefunden haben: mein Körper findet die Asana. Ich brauche keine Hilfestellung oder Korrektur. Die Asanas sind alte heilsame archetypische Haltungen. I KENNE sie – wenn ich in mich hineintauche. Niemand muss mir von außen sagen ob ich es richtig mache. Toll! Nach Wochen der Unsicherheit nun eine Welle von Vertrauen, wenn ich die Asana gefunden habe oder die Asana meine Körper-Geist-Seele-Einheit bewegt. Nie im Leben werde ich es wieder erlauben mir von außen sagen zu lassen ob ich ok bin. Ich finde es in mir. Welch eine Sicherheit!

    Diesen Erfahrungsraum zu öffnen ist wichtig. Es ist so einfach.

    Folgende Lehrer bieten Kaula-Yoga an:

    An folgenden Orten:

     

    Yogatag 2020

    Der Yogatag 2020 präsentiert sich wieder als Studio-Tag über mehrere Locations verteilt mit einer breiten Palette von Angeboten.

    Details siehe Seite…

    Victoria Louca

    Victoria unterrichtet Jivamukti-Yoga im Yogarausch und hat eine Fortbildung für Prä- und Postnatales Yoga und Spirit-Yoga.

    Victoria möchte Schüler an die eigenen Grenzen heranführen. Dann passiert es meist ganz von allein, dass diese grenzen sich verschieben oder auflösen. was dahinter wartet ist die magie des yoga.

    Tel.:  0151- 2222 4354
    eMail: victoria.ms.louca@gmail.com

    Web: www.victoria-louca.com

     

    Rainer Handke

    Rainer unterrichtet Hatha Yoga, Raja Yoga und Meditation als Yogalehrer in Volkshochschulen und anderen Studios in Leipzig und im östlichen und nördlichen Umland.

    Tel.: 0152-54260874
    Mail: rainer_handke@yahoo.de 

    Katrin Neuperger

    Katrin unterrichtet Hatha-Yoga mit verschiedenen Schwerpunkten wie z.B. Yoga-Nidra oder Achtsamkeit. Sie unterrichtet im Chamundi und in Markranstädt bei Yoga-harmonie.

    Sie studierr Gesundheitspsychologie und möchte dies gerne mit Yoga verbinden.
    Yoga stellt für sie ein ganzheitliches System dar, dass Achtsamkeit, Meditation und Selbsterforschung (und vieles mehr) mit einschließt.

    Kontakt: www.lavender-yoga.de

    Marline Kagerer

    Marline unterrichtet hauptsächlich Hatha Yoga, baut aber auch gerne mal dynamische Flows mit ein.

    Ihr ist es wichtig, dass jedem Teilnehmer Raum gegeben wird, um sich, seinen Geist und seinen Körper zu erleben. Durch den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung, zwischen kraftvollen und passiven Haltungen, zwischen Konzentration und Loslassen entdecken wir uns selbst neu und lernen von uns. Dabei ist jedem selbst überlassen, mit welcher Intensität die jeweiligen Haltungen ausgeführt werden, sodass ein achtsamer und liebevoller Umgang mit dem eigenen Körper ermöglicht wird.

    Tel: 0173- 8089 445
    Mail: marline.kagerer (ät) web.de

    Mahina

    Im Team des Mahina (Wise Women’s Temple & Kreativ-Werkstatt) unterrichtet Jospha Kundalini-Yoga.

    Adresse: Demmeringstraße 23, 04177 Leipzig
    Web: mahina-leipzig.de

    Josepha Kayser

    Josepha unterrichtet im Mahina und Chamundi Kundalini-Yoga.

    Es ist ihre größte Leidenschaft diese Techniken zu teilen und Menschen dabei zu unterstützen ihren Körper als ihr zuhause wiederzuentdecken und den Herausforderungen des Lebens mit Resilienz, innerem Frieden und Humor zu begegnen. Neben dem Yogaunterricht begleitet Josepha Menschen auch individuell in die Entfaltung ihrer Kraft und ihrer Potenziale.

    Telefon: 0152- 2162 1063
    Mail: J-Kayser [ät] gmx.de

    Soluna Anke Haubner

    Soluna bietet Kaula-Yoga und Früh-Yoga im Yogaladen an und mit Helfried Tantra-Kurse.

    Sie praktiziert seit vielen Jahren und hat die Ausbildung zur Yoga-Lehrerin 2019 absolviert.

    Jacqueline Jurisch

    Jacqueline bietet Sattva Himalaya Kundalini Yoga, Yin-Yoga und Restorative Yoga in Dresden an.

    Telefon: 0178- 5546 595

    Nelly Flieger

    Nelly bietet ein vielfältiges Kursprogramm rund um Yoga und Pilates an. Hatha-Yoga, Tuch-Yoga, Schwangeren-Yoga, Flying Yoga, Flying Pilates, Vinyasa Yoga, Surf Yoga auf dem Yogaboard, SUP Yoga, SUP Pilates, Pränatal-Yoga, Postnatal-Yoga und klassisches Pilates

    Neben Yoga und Pilates liebt Nelly es draußen zu sein, sie liebt das Wasser und Wassersport.

    Ihr Studio:  Glückskind

    Glückskind

    Nelly bietet in ihrem großen Studio im Zentrum ein vielfältiges Kursprogramm rund um Yoga und Pilates an. Hatha-Yoga, Tuch-Yoga, Schwangeren-Yoga, Flying Yoga, Flying Pilates, Vinyasa Yoga, Surf Yoga auf dem Yogaboard, SUP Yoga, SUP Pilates, Pränatal-Yoga, Postnatal-Yoga und klassisches Pilates

    Adresse: Karl-Tauchnitz-Straße 8, 04107 Leipzig
    Tel: 0172-  6790 265
    eMail: info@glueckskind-leipzig.de
    Web: glueckskind-yoga-leipzig.de

    Ines Indira Haberer

    Ines bietet Hatha Yoga, AyurYoga Therapie, Yin Yoga in Zerbst und Dessau an.

    Ihre große Leidenschaft und ebenso ihr Lebensweg ist Yoga. Sie möchte Menschen auf dem Weg zu positiver Energie und vor allem zu Gesundheit unterstützen. Weiter macht sie eine Weiterbildung bzw. einem Befähigungskurs „Sterbende begleiten lernen“ dabei, weil sie sich mehr für Menschen und deren Bedürfnissen einsetzen möchte.

    Tel.: 0162- 4722 352
    Web: www.indiras-balance-yoga.de

    Heike Groß

    Heike bietet regelmäßig Hatha-Yoga Kurse der Sivananda-Tradition im Goldenen Anker in Möckern an. Ausserdem gibt sie individuelle private Yoga Stunden. Gern begleitet sie die Yoga-Session mit Gesang und Klängen vom Harmonium.

    Heike möchte ihre langjährige Leidenschaft für Yoga gern mit anderen teilen und den Alltag entschleunigen. Für sie ist YOGA Das Zur Ruhe Bringen der
    Bewegungen im Geist und gleichzeitig den Körper fit zu halten. Du sollst gestärkt und entspannt aus der Yoga Stunde kommen!

    Telefon: 0151- 2604 3865
    eMail: gross.heike@web.de

    Christoph Kutta

    Christoph Kutta

    Christoph bietet traditionelles, sanftes Hatha-Yoga an.

    Nach einer Reise durch einige Ashrams in Südasien, und einer Zeit als Karma-Yogi in Japan, möchte Christoph seine Erfahrung und sein Wissen mit anderen Menschen teilen. Und sie auf der Suche nach geistigem Frieden, Klarheit und körperlicher Balance begleiten und unterstützen.

    Telefon: 0157- 3877 0475
    eMail: hello@christophkutta.com
    Web: www.christophkutta.com

    Yoga-Symbol

    Ganesh Stefan Steuerwald

    Ganesh bietet meditatives Yoga in Anlehnung an BKS Iyengar an, sowie Mantrasingen und Einführung in die Meditationspraxis. Er unterrichtet im Yogastudio Satyam und im Chamundi.

    Ganesh war schon in jungen Jahren fasziniert von Indien und praktiziert seit 20 Jahren.  Über Vipassana Retreats (Mahasi Sayadaw Tradition) wurde er mit der Lehre Buddhas und Achtsamkeitsmeditation verbunden, welches in seinen Yogaunterricht  einfließt.

     

    Mantas Bieliauskas

    Mantas bietet Vinyasa Flow, Hatha Yoga und Vinyasa Power Yoga an im Chandra in Gohlis. Wenn es warm genut ist, bietet er Yoga im Clara-Park an. 

    Telefon: 0157- 8889 9590

    E-Mail: info [ät] tapas-yoga-leipzig.de

    Web: www.tapas-yoga-leipzig.de

     

    Yoga-Harmonie

    Anett Zechel bietet Vinyasa-Yoga und Kinderyoga im Yoga & Wellnesszentrum in Markranstädt an.

    Sie hatte von 2007 bis 2017 ihr eigenes Studio und blickt seit dem Umzug auf viele entspannte, energetisch kraftvolle und inspirierende Yogastunden und Workshops zurück.

    Telefon: 0157-74734872

    eMail: yoga.harmonie [ät] web.de

    Adresse: Weststraße 9, 04420 Markranstädt

    Web: www.yoga-harmonie.de

     

    Anett Zechel

    Anett bietet Vinyasa-Yoga, Hatha-Yoga und Kinder-Yoga unter dem Banner Yoga-Harmonie in Markranstädt an.

    Anett ist glücklich, ihren Yogaweg gefunden zu haben und diesen aus der Tiefe heraus weitergeben zu dürfen.

    Siehe Yoga-Harmonie

    Marlen Behrend

    Marlen bietet Vinyasa-Yoga als Vertretungslehrerin u.a. im Yogaloft an.

    Marlen hat lange im Ausland, davon 7 Jahre in Shanghai/China. Zurück in Leipzig möchte sie gerne wieder Yoga unterrichten und freut sich auf neue Herausforderungen.

    Telefon:  0176-2003 2654

    eMail:  marlenbehrend82 [ät] gmail.com

    Anandapur

    Im Ananadapur bietet Christina Lindner und Team Vinyasa-Yoga, Hatha-Yoga, Yoga für Schwangere und Rückbildungsyoga an.

    Im Herzen von Leipzig blüht nun – wie eine Lotosblume nach durchstoßen der Wasseroberfläche – ein yogischer Ort, an dem Ruhe inmitten des alltäglichen Stresses wunderbar erfahren werden kann. An dem die Lebenskunst erlernt und geübt werden kann, eine tiefe innere Verbindung zu uns selbst aufzubauen und aufrecht zu halten. Und an dem im Kontakt mit unserem inneren Wesenskern eine tiefe Gelassenheit und Glückseligkeit erfahren werden kann.

    Eine Besonderheit im Anandapur ist das Zusammentreffen von Tradition und Medizin. Denn neben Yoga befindet sich Arthur Falkenberg – Praxis für Osteopathie in den Räumlichkeiten des Ananda Pur.

    Adresse: Hainstraße 10 | 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 962 52 58

    Mehl: info@anandapur.de

    Web: www.anandapur.de

     

    Christina Lindner

    Christina bietet Vinyasa-Yoga, Hatha-Yoga, Yoga für Schwangere und Rückbildungsyoga im Zentrum in ihrem Studio Anandapur an.

    Christiana beschäftigt sich seit über 10 Jahren intensiv mit Yoga. 2000 war sie für einen längeren Aufenthalt in Indien im Himalaja und hat dort direkt Yoga gelernt. Später folgten eine Heilpraktikerausbildung, Ayurvedaausbildung und Ausbildung in Heiltherapeutischem Yoga in Dresden, München, Wien und Leipzig.

    Siehe Anandapur

    Claudia Bauer

    Claudia bietet Ashtanga-Yoga, Vinyasa-Yoga und Yin-Yoga zusammen mit Michael Wähner im eigenen Studio in Leipzig Reudnitz an.

    Siehe Yogarausch

    Anusara-Yoga

    Anusara-Yoga verbindet präzise Ausrichtung in den Asanas mit philosophischen Hintergründen aus Yoga und Tantra und fördert damit Herzöffnung.

    Folgende Lehrer bieten diese Art Yoga an:

    Julia Geller

    Juliane Geller

    Juliane unterrichtet Hatha- und Vinyasa-Yoga.

    Sie schreibt: „Yoga hat so viel in mir und meinem Leben verändert und ich freue mich, diese großartige Lehre weitergeben und mit anderen Menschen teilen zu dürfen.“

    Tel: 0157- 5118 0939
    Mail: juliane.geller [ät] posteo.de

    Gutshof Stahmeln

    Im Gutshof Stahmeln bietet Claudia Rauer Yoga-Wochenend-Workshops an.

    Kontakt über Claudia Rauer

    Adresse: Mühlenstr. 28, 04159 Leipzig

     

    Claudia Rauer

     Claudia bietet Hatha-Yoga und Ayur-Yogatherapie in Stahmeln an.

    Für Claudia bedeutet Yoga mit Entspannung, Atmung und Yogaübungen für Körper, Seele und Geist eine neue Ausrichtung zu finden, darum geht es in meinen Yogastunden. Kenntnisse über die anatomische und medizinische Wirkung von Yoga hilft Yoga für Jeden möglich zu machen und individuell anzupassen.

    Kontakt:
    Tel: 0157- 8782 1862
    eMail: claudiarauer@web.de

    Siehe www.claudiarauer-yoga.de

     

    Theresa Wagner

    Theresa bietet Hatha-Yoga an, als Vertretungs-Lehrerin und demnächst im Balance-Yogastudio.

    Theresa wohnt seit Sommer 2017 in Leipzig und hat vorher in Marburg 5 Monate lang Yoga unterrichtet.

    Tel.: 0157- 3116 2913
    Mail: theresawagner (ät) gmx.net

    Richar-Wagner-Hain Yoga-Sommerfest

    Alljährlich (nun schon im 4 Jahr) treffen wir uns zum Sommerfest des Leipziger Yoganetzwerk im Richard-Wagner-Hain am Elsterwehr. Hier ist also kein richtiges Yoga-Studio, sondern ein wichter Yoga-Ort für das Netzwerk.

    Impressionen vergangener Feste:

    Ort:

    Chanting

    Es gibt viele verschiedene Arten des Chantings. Mantras und spirituelle Lieder werden gemeinsam gesungen und oftmal wiederholt. Oft als Wechselgesang, Kirtan oder Call-and-Respond-Methode werden die Verse von einem Vorsänger angestimmt und von der Gruppe wiederholt. Das Zuhören und Nachsingen war bzw. ist die traditionelle Methode Indiens alte (Yoga-) Texte zu lernen. Ebenso kann es als eine Art Pranayama und auch Meditation erlebt werden.

    Folgende Yogalehrer bieten Chanting an:

    Lehrer unterrichten Lehrer

    Mit dieser internen Veranstaltungsreihe möchten wir den Austausch der Yogalehrer untereinander fördern. Die Stunden sind nur für Netzwerk-Mitglieder offen. Falls du Interesse hast, überlege, ob du im Netzwerk mitglied werde möchtest.

    2020:

    • 17.1. im Yogaladen, Tuchyoga mit Helfried
    • 21.2. im Sohong

    2019:

    • Fr 11.1.19  12:00 Uhr mit Jule im chamundi
    • 22.3.19, bei Nelly
    • 6.5.19, Sohong
    • 10.10.19,
    • 15.11.
    • 15.12. mit Film

    2018:

    • Do 1.2.18 mit Mandy im chamundi
    • Do 8.3.18, 11 Uhr  mit Sonja im chamundi
    • Do 12.4.18, 11 Uhr  mit Helfried im chamundi
    • Do 3.5.18, 11 Uhr  mit Oliver im chamundi
    • Do 7.6.2018 um 11:00 Uhr mit Sonja im Chamundi
    • Fr 30.11.2018 um 12:00 Uhr mit Nelly im Glückskind

    2017 (Archiv):

    Yoga-Salon

    Mit dieser Vortrags- und Begegnungsreihe wollen wir das vielseitige Yogawissen der Mitglieder des Leipziger Yoganetzwerks untereinander auszutauschen und über die Grenzen des Netzwerks hinaus einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu laden wir auch gerne netzwerkexterne Referenten zu interessanten Themen ein.

    Der Yoga-Salon findet regelmäßig immer am 4. Freitag des Monats von 19.30 – 22 Uhr im Yogastudio Sohong statt.

    Die Termine und Themen werden von Oliver Hahn koordiniert. Vorschläge für Themen oder Referenten für 2020 sind jederzeit willkommen (infoätalivara.de).

    Termine 2020:

    2019 im Rückblick:

    2018 im Rückblick:

    2017 im Rückblick:

    27. Januar 2017 : Das philosophische System des Trika – einer Schule des tantrischen Shivaismus in Kaschmir
    24. Februar : Traumyoga – die Kunst des luziden Träumens
    24. März : Hochsensibilität – ein Weg zur Intuition
    28. April : Psychoaktive Substanzen in Religion und Spiritualität
    26. Mai : Rückenprobleme trotz Yogapraxis – Rückgrat zeigen, Rückgrat haben
    23. Juni : Vedische Astrologie, Ayurveda und Yoga
    22. September : Erleuchtung – Erlösung – Erwachen
    27. Oktober : Yoga Nidra – Theorie und Praxis
    24. November: Die Meditationspraxis des Vijnana Bhairava Tantra