Schlagwort-Archive: Neuer-Yogawille

Neuer Yogawille

In dieser Übungsweise, die in den letzten 30 Jahren von Heinz Grill entwickelt wurde, liegt der Fokus auf der Entwicklung einer spannkräftigen Wirbelsäule, die sich sowohl durch Dynamik als auch Stabilität ausdrückt. Die Stellungen werden in unterschiedlichen Bewegungszusammenhängen ergründet, sodass durch die aktive Beschäftigung ein tieferes Veständnis für die einzelnen Übungen entsteht.
Die asana wird über ihre gesundheitlichen Wirkungen hinaus als eine Möglichkeit gesehen schöpferisch und künstlerisch tätig zu sein und den Körper als sensibles Instrument zu nutzen, um einen seelisch-geistigen Inhalt zum Ausdruck zu bringen. Die Zusammenhänge die in den Yoga-Positionen erlebt werden, lassen sich auch darüber hinaus auf das soziale Miteinander übertragen und finden in verschiedenen Lebensbereichen eine praktische Anwendung und Integration.
„Nicht dasjenige, was der Einzelne aus der Übung herausnimmt, was er für sich von der Übung gewinnen kann, sondern die Kräfte, die Aufmerksamkeit, die Hinwendung und inhaltliche Bewusstheit, die er in die Übung hineinlegt, kommt ihm als Erfolg und schließlich auch als wahre Herzenskraft entgegen.“ [Heinz Grill: „Die Seelendimension des Yoga“, S.108]

Die Übungsweise berührt vor allem auch die Entwicklungsfrage des Menschen. Die Stellungen werden mit einem Fokus auf der sogenannten Dreigliederung im Bewusstsein praktiziert. Hierbei wird das Denken, das Fühlen und der Wille in eine neue Ordnung gebracht, wodurch alte Denk- und Verhaltensmuster bemerkt und überstiegen werden können. Das Menschenbild, dass Alle, entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten, die Fähigkeit entwickeln können, das Leben aus der Freude an der Entwicklung heraus zu ergreifen, liegt dieser Übungsweise zugrunde.

Folgende Lehrer bieten dieses Yoga an:

 

Julija Zora Mazover

Zora unterrichtet Yoga in der Kosmos Boulderhalle, in der Mutfabrik, im Yoga Laden, im casa Ashtanga und an der Volkshochschule.

Mein persönlicher Fokus ist vor allem die künstlerische Ausgestaltung der einzelnen āsana, die Erarbeitung von Bewegungszusammenhängen, die Entwicklung von Eigendynamik in der Wirbelsäule sowie die damit zusammenhängende Entwicklung des Bewusstseins und der cakren.

Darüber hinaus beschäftigt mich das Thema, wie diese seelisch-geistigen Fähigkeiten, die den einzelnen Stellungen zugrunde liegen, im Alltag praktisch angewendet werden können. Dadurch kann eine sinnvolle Synthese zwischen āsana-Praxis und dem sozialen Leben außerhalb der Matte geschaffen werden.

Die Übungsweise Ein neuer Yogawille wurde von Heinz Grill entwickelt und hat das Ziel, im Menschen die Entwicklung der Bewusstseinskräfte Denken, Fühlen und Wollen zu schulen, indem seelisch-geistige Inhalte gedacht, empfunden über schließlich in der āsana über den Körper künstlerisch zum Ausdruck gebracht werden. Die Übertragung dieser seelisch-geistigen Inhalte auf das soziale Leben ergibt sich als natürliche Konsequenz, wodurch ein erbauender zwischenmenschlichen Umgang gefördert wird. Die Inhalte, die mit den einzelnen Übungen verknüpft sind, sind stilübergreifend anwendbar und bieten eine praktische und philosophische Erweiterung zu anderen Yoga Stilen.

Um den Dialog und die Verbindung zwischen verschiedenen Yoga Stilen zu fördern, habe ich eine homepage geschaffen, in der unterschiedliche Yoga Stile sowohl in ihrer praktischen Ausführung, als auch in ihrem philosophischen Hintergrund beschrieben werden. In dem zugehörigen Blog werden verschiedene Themen rund um Yoga und Bewusstseinsentwicklung behandelt: https://yoga-stile-im-vergleich.de/

Kurse in Leipzig und Kontakt: https://www.yoga-fuer-alle-leipzig.de

Einen Eindruck meines Unterrichtes kannst du dir über meinen Youtube-channel machen: https://www.youtube.com/@yogamitzora