Schlagwort-Archive: Yoga-Salon

Yoga Salon – Tantra

Liebe Yogalehrer, Yogi(ni)s und Yogainteressierte,

das Leipziger Yoga Netzwerk lädt alle Mitglieder und Freunde zum Leipziger YOGA SALON ein!

Auch im neuen Jahr setzen wir mit spannenden Themen unsere Vortrags- und Begegnungsreihe fort – eine gute Gelegenheit, sich im Netzwerk auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und seinen Horizont zu erweitern ;-).

Gerne laden wir auch Referenten ein, die nicht Mitglied im LYN sind.

Das Thema dieses Salons: Tantra

Tantrakurse machen mit Yoga da weiter, wo die meisten Yogakurse aufhören. Mit viel Pranayama, längeren Meditationen und intensiver Selbsterfahrung. Während Yoga sich oft auf die eigene Matte konzentriert, geht Tantra in Kontakt. Die Sinne sollen nicht zurück gezogen werden, sondern sie sind Mittel der Selbstverwirklichung. Die Welt wird nicht als Illusion gesehen, sondern wir brauchen sie, um uns selbst zu erfahren. Neben einer disziplinierten Praxis, die im Vajrayana-Buddhismus auch als das „Diamantfahrzeug“ bezeichnet wird, finden sich unter dem Stichwort Tantra auch viele obskure Legitimationen für unkonventionelles Verhalten.
Nach einem Impuls-Vortrag über Tantra und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Yoga-Mainstream gibt es anschließend wieder Gelegenheit für Fragen und Erfahrungsaustausch.

Helfried Lohmann

Helfried Lohmann

Helfried Lohmann, Mitglied im LYN, hat vor 30 Jahren mit Yoga angefangen und gibt seit 9 Jahren Tantra-Kurse in Leipzig.

ORT: Yogastudio sohong , Kochstraße 128
(Südvorstadt, Connewitzer Kreuz, direkt hinter der Südbrause, Hinterhaus)

BEGINN: 19.30 Uhr

KOSTEN: Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für die Raumnutzung.

geplanter Ablauf: gemütliches Ankommen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19.30 Uhr, anschließend Austausch und Diskussion bis gegen 22 Uhr.

Leitet diese Einladung gerne an eure Schüler und Freunde weiter. Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße,
Oliver & Helfried

ACHTUNG YOGALEHRER: Für 2018 haben wir uns vorgenommen, innerhalb des Salons die verschiedenen YOGASTILE vorzustellen, d.h. etwas über die Hintergründe und Besonderheiten des entsprechenden Stils zu erfahren, und natürlich auch zu praktizieren – falls Ihr Euren Stil einmal präsentieren wollt, gebt uns Bescheid :-).

12. Yoga-Salon: Meditationstechniken aus dem Vijnana Bhairava Tantra

Liebe Yogalehrer, Yogi(ni)s und Yogainteressierte,

das Leipziger Yoga Netzwerk lädt alle Mitglieder und Freunde zum Leipziger YOGA SALON ein!

Hiermit setzen wir unsere Vortrags- und Begegnungsreihe fort, bei der es darum geht, das geballte Yogawissen der Mitglieder des Leipziger Yoganetzwerks untereinander auszutauschen und über die Grenzen des Netzwerks hinaus einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gerne laden wir auch Referenten ein, die nicht Mitglied im LYN sind, um unseren Horizont zu erweitern ;-).

Das Thema dieses Salons: Meditationstechniken aus dem Vijnana Bhairava Tantra

Das Vijnana Bhairava Tantra ist ein etwa 1200 Jahre alter Sanskrittext, in dem anhand eines Dialogs von Shiva und Shakti 112 verschiedene Meditationstechniken gelehrt werden. Auf diese Weise wird ein ungeahnte Vielfalt an Möglichkeiten aufgezeigt, wie man seinen individuellen Zugang zur Meditation finden kann: sei es mit klassischen Techniken wie Atemmeditation, Mantrarezitation und Visualisierungen, oder mit ganz alltagsbezogenen Ansätzen wie der meditativen Achtsamkeit bei Gefühlen wie Angst, Freude oder Wut. Sogar das Niesen kann als Meditationstechnik genutzt werden …

Unser Gastreferent Dr. Sadananda Das (Orissa, Indien), der uns im Januar bereits in die philosophischen Hintergründe dieses Textes eingeweiht hat, wird diesmal ausführlich in die Meditationspraxis dieser aus Kashmir stammenden Tradition einführen. Dr. Das ist ein Indologe, der schon lange zu diesem Thema forscht, neben Englisch und Deutsch fließend Sanskrit spricht (!) und seit einigen Jahren an der Uni Leipzig lehrt.

ORT: Yogastudio sohong , Kochstraße 128
(Südvorstadt, Connewitzer Kreuz, direkt hinter der Südbrause, Hinterhaus)

BEGINN: 19.30 Uhr

KOSTEN: Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für die
Raumnutzung.

geplanter Ablauf: gemütliches Ankommen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19.30 Uhr,
anschließend Austausch und Diskussion bis gegen 22 Uhr.

Leitet diese Einladung gerne an eure Schüler und Freunde weiter. Wir
freuen uns auf euch!

Im Dezember gibt es keinen Salon, da wir Weihnachtspause machen.

ACHTUNG YOGALEHRER: Für 2018 haben wir uns vorgenommen, innerhalb des Salons auch verschiedene YOGASTILE vorzustellen, d.h. etwas über die Hintergründe und Besonderheiten des entsprechenden Stils zu erfahren, und natürlich auch zu praktizieren – wir freuen uns auf Euch :-).

Liebe Grüße,
Oliver & Rüdiger

11. Yoga-Salon

Liebe Yogalehrer, Yogi(ni)s und Yogainteressierte,

das Leipziger Yoga Netzwerk lädt alle Mitglieder und Freunde zum Leipziger YOGA SALON ein!

Hiermit setzen wir unsere Vortrags- und Begegnungs-
reihe fort, bei der es darum geht, das geballte Yogawissen der
Mitglieder des Leipziger Yoganetzwerks untereinander auszutauschen
und über die Grenzen des Netzwerks hinaus einer interessierten
Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gerne laden wir auch Referenten
ein, die nicht Mitglied im LYN sind, um unseren Horizont zu
erweitern ;-).

Das Thema dieses Salons:  Yoga Nidra

Christine Glander-Rieker, Mitglied im LYN, führt in die historischen und theoretischen Hintergründe sowie die Praxis dieser bewährten Methode der yogischen Tiefenentspannung ein und leitet  eine Yoga Nidra Session an. Anschließend gibt es wieder Gelegenheit für Fragen und Erfahrungsaustausch.

ORT: Yogastudio sohong , Kochstraße 128
(Südvorstadt, Connewitzer Kreuz, direkt hinter der Südbrause, Hinterhaus)

BEGINN: 19.30 Uhr

KOSTEN: Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für die
Raumnutzung.

geplanter Ablauf: gemütliches Ankommen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19.30 Uhr,
anschließend Austausch und Diskussion bis gegen 22 Uhr.

Leitet diese Einladung gerne an eure Schüler und Freunde weiter. Wir
freuen uns auf euch!

Liebe Grüße,
Oliver & Rüdiger

9. Yoga-Salon: Erleuchtung – Erlösung – Erwachen

Liebe Yogalehrer, Yogi(ni)s und Yogainteressierte,

das Leipziger Yoga Netzwerk lädt alle Mitglieder und Freunde zum Leipziger YOGA SALON ein!

Nach einer hoffentlich für alle entspannenden und inspirierenden Sommerpause setzen wir unsere  Vortrags- und Begegnungsreihe fort, bei der es darum geht, das geballte Yogawissen der Mitglieder des Leipziger Yoganetzwerks untereinander auszutauschen und über die Grenzen des Netzwerks hinaus einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gerne laden wir auch Referenten ein, die nicht Mitglied im LYN sind, um unseren Horizont zu erweitern.

Das Thema des neunten Salons lautet: „Erleuchtung – Erlösung – Erwachen“

Sind das hochphilosophische Konzepte, von denen wir zwar immer wieder hören und lesen, die aber doch jenseits unserer Vorstellungs- oder Erfahrungswelt liegen? Wovon soll man eigentlich erlöst werden, oder wozu erwachen? Was sagen die indischen Texte darüber aus? Muss man ein Yogi oder Weltentsager sein, um zu erwachen?

Hierüber wollen wir uns austauschen und versuchen, ein ziemlich abgehobenes Thema mal auf den Boden zu bringen ;-).

Vortrag, Diskussion und Meditation mit Oliver Hahn, Indologe und Yogalehrer im LYN.

ORT: Yogastudio sohong , Kochstraße 128
(Südvorstadt, Connewitzer Kreuz, direkt hinter der Südbrause, Hinterhaus)

BEGINN: 19.30 Uhr

KOSTEN: Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für die Raumnutzung.

geplanter Ablauf: gemütliches Ankommen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19.30 Uhr, anschließend Austausch und Diskussion bis gegen 22 Uhr.

Leitet diese Einladung gerne an eure Schüler und Freunde weiter. Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße,
Oliver & Rüdiger

9. Yoga-Salon

Liebe Yogalehrer, Yogi(ni)s und Yogainteressierte,

das Leipziger Yoga Netzwerk lädt alle Mitglieder und Freunde zum Leipziger YOGA SALON ein!

Hiermit setzen wir unsere frischgebackene Vortrags- und Begegnungs-
reihe fort, bei der es darum geht, das geballte Yogawissen der
Mitglieder des Leipziger Yoganetzwerks untereinander auszutauschen
und über die Grenzen des Netzwerks hinaus einer interessierten
Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gerne laden wir auch Referenten
ein, die nicht Mitglied im LYN sind, um unseren Horizont zu
erweitern ;-).

Das Thema dieses Salons?  noch offen (aber den Termin kannst du dir schon mal merken)

ORT: Yogastudio sohong , Kochstraße 128
(Südvorstadt, Connewitzer Kreuz, direkt hinter der Südbrause, Hinterhaus)

BEGINN: 19.30 Uhr

KOSTEN: Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für die
Raumnutzung.

geplanter Ablauf: gemütliches Ankommen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19.30 Uhr,
anschließend Austausch und Diskussion bis gegen 22 Uhr.

Leitet diese Einladung gerne an eure Schüler und Freunde weiter. Wir
freuen uns auf euch!

Liebe Grüße,
Oliver & Rüdiger

6. Leipziger Yogasalong

Psychoaktive Substanzen in Religion und Spiritualität

Seit Jahrtausenden bedient sich der Mensch sogenannter psychoaktiver bzw. entheogener Substanzen, um religiöse und spirituelle Erfahrungen zu machen. Auch unter indischen Yogis, Tantrikern und Shamanen war dieses Wissen weitverbreitet. Die moderne Einstellung demgegenüber ist jedoch mehr denn je von Unwissen, Missverständnissen und falschen Vorstellungen geprägt. Der in Leipzig lebende Religionswissenschaftler Sarah A. Besic forscht zu diesem Thema und wird in seinem Vortrag mit anschließender Diskussion Zugänge und Erklärungsansätze aufzeigen, die mehr Licht auf diesen von Unkenntnis und Dogmen bestimmten Themenkreis werfen sollen.

Für Sarah A. Besic ist die Beschäftigung mit verschiedenen Relgionen, Philosophien und Kulturen seit jeher ein bestimmendes Lebensthema. Die regelmäßigen Ausübung von Meditationstechniken, Yoga, lange Zurückziehungen und zwei ausgedehnte Pilgerschaften sind Teil seiner langjährigen spirituellen Praxis, die er in Meditationsgruppen, Workshops und Vorträgen mit anderen teilt.

ORT: Yogastudio sohong , Kochstraße 128 (Südvorstadt, Connewitzer Kreuz, direkt hinter der Südbrause, Hinterhaus)

BEGINN: 19.30 Uhr

KOSTEN: Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für die Raumnutzung.

geplanter Ablauf: gemütliches Ankommen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19.30 Uhr, anschließend Austausch und Diskussion bis gegen 22 Uhr.

 

Leitet diese Einladung gerne an eure Schüler und Freunde weiter. Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße und ein frohes Osterfest

Oliver & Rüdiger

Yoga-Salon

Mit dieser Vortrags- und Begegnungsreihe wollen wir das vielseitige Yogawissen der Mitglieder des Leipziger Yoganetzwerks untereinander auszutauschen und über die Grenzen des Netzwerks hinaus einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu laden wir auch gerne netzwerkexterne Referenten zu interessanten Themen ein.

Der Yoga-Salong findet regelmäßig immer am vierten Freitag des Monats von 19.30 – 22 Uhr im Yogastudio Sohong statt.

Die Termine und Themen werden von Oliver Hahn koordiniert. Vorschläge für Themen oder Referenten sind jederzeit willkommen.

Termine und geplante Themen 2019:

The Work von Byron Katie, das Tibetische Totenbuch, die Philosophie der Bhagavad Gita, spirituelle Fallen, Tuchyoga, Ashtanga Yoga, Anusara Yoga, weitere Yogastile, Videoabend zu Sadhguru Jaggi Vasudev, Enneagramm, Hochsensibilität, Spiritualität und Selbsterkenntnis … weitere Vorschläge sind willkommen 🙂

  • 25. Januar 2019 : The Work von Byron Katie (Referent: Frank Carsten Keller, Leipzig)
  • 22. Februar : Das tibetische Totenbuch (Referent: Wulf Mirko Weinreich, Leipzig)
  • 22. März : Thema noch offen
  • 26. April : Die Philosophie der Bhagavad Gita (Referent: Michael Zschech, Dresden)
  • 24. Mai : Spirituelle Fallen (Referent: Sarah Besic, Leipzig)
  • 28. Juni : Thema noch offen
  • Juli – August : SOMMERPAUSE
  • 27. September : Thema noch offen
  • 25. Oktober : Thema noch offen
  • 22. November: Thema noch offen
  • Dezember: WEIHNACHTSPAUSE

 2018 im Rückblick:

2017 im Rückblick:

27. Januar 2017 : Das philosophische System des Trika – einer Schule des tantrischen Shivaismus in Kaschmir
24. Februar : Traumyoga – die Kunst des luziden Träumens
24. März : Hochsensibilität – ein Weg zur Intuition
28. April : Psychoaktive Substanzen in Religion und Spiritualität
26. Mai : Rückenprobleme trotz Yogapraxis – Rückgrat zeigen, Rückgrat haben
23. Juni : Vedische Astrologie, Ayurveda und Yoga
22. September : Erleuchtung – Erlösung – Erwachen
27. Oktober : Yoga Nidra – Theorie und Praxis
24. November: Die Meditationspraxis des Vijnana Bhairava Tantra

 

 

 

 

Jnana-Yoga

Jnana-Yoga ist der Weg der Erkenntnis. Über die geistige Beschäftigung mit den ewigen Fragen „Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich?“ kann innerer Frieden erlangt werden.

Die Beschäftigung mit den alten spirituellen Schriften und der Philosophie des Yoga führt zu Erkenntnis des wahren Selbst. Allerdings ist geht Jnana-Yoga über das körperlose intellektuelle Philosophieren hinaus und beinhaltet Meditation und den Dialog mit den Meistern.

Im Leipziger Yoga Netzwerk möchten wir mit dem Yoga-Salon Impulse in diese Richtung setzen.

3. Yoga-Salon, Das philosophische System des Trika

„Das philosophische System des Trika – einer Schule des tantrischen Shivaismus in Kaschmir“

„Das philosophische System des Trika – einer Schule des tantrischen Shivaismus in Kaschmir“ Im Kaschmir des 7. bis 11. Jahrhunderts erlebte der indische Tantrismus eine Blütezeit, die einige bedeutende Meister  wie Abhinavagupta und Texte von außerordentlicher philosophischer Tiefe  hervorgebracht hat, von denen der vielleicht bekannteste und für die Mediationspraxis relevanteste das Vijnana Bhairava Tantra ist. Unser Gastreferent Dr. Sadananda Das (Orissa, Indien) wird uns einleitend die philosophischen Hintergründe dieser tantrischen Tradition erläutern und im Haupteil auf praktische Aspekte der Meditation eingehen, wie sie im  Vijnana Bhairava Tantra gelehrt werden. Dr. Das über das Vijnana Bhairava Tantra:

„Vijñanabhairava Tantra is an ancient text (ca. 7th cent.) on yoga which teaches 112 types of yoga, based on the doctrines of the non-dualistic Saiva Philosophy following the basic principles of Saivagama. There is hardly any book on yoga which has described so many methods of approach to the Supreme Reality which is present in every being as the essential Self. These 112 methods of concentration called dhara?as or ways of yoga, involve the body, mind, breath, the universe and all levels of consciousness, from the most down-to-earth experience to the supreme level of awareness.“

Dr. Das ist ein Indologe, der schon lange zu diesem Thema forscht, fließend Sanskrit spricht (!) und seit einigen Jahren hier in Leipzig an der Universität lehrt. Der Vortrag wird auf Englisch gehalten, die anschließende Diskussion findet jedoch in deutscher Sprache statt, da Herr Das auch Deutsch spricht.